Fontès

 

Der Ort Fontès liegt unmittelbar zu Füssen des Vulkans Ceressou (207m) inmitten des Tales des Flusses Boyne. Der Name Fontès stammt ab von dem Wort „font“, was sowohl im Lateinischen wie im Okzinanischen eine Quelle bezeichnet.

Déplier/ReplierLage

 Eingang der Kirche Sainte Hypolite - JPEG - 15.4 kB
Eingang der Kirche Sainte Hypolite
Crédit Octoprod

Das Gebiet um Fontès war seit der Urgeschichte besiedelt und hob sich vor allem durch seine grossen gallo-romanischen Bauwerke am Fusse des Ceressou (Pradesses, Carlencas) hervor. Im 10. Jahrhundert unterstand Fontès der Gerichtsbarkeit von Cabrières.

Die Errichtung eines Schlosses und der mittelalterlichen Stadtmauern vor 1080 brachte eine Umgestaltung des Dorfes mit sich. Aus dieser Epoche stammen die heute noch erhaltenen Stadttore und Überbleibsel des ehemaligen Ortskerns. Neben der prachtvollen Kirche Sainte Hippolyte zählt Fontès auf seinem Gemeindegebiet die Ruine eines weiteren Schlosses (Mazers), das zunächst den Vicomtes von Béziers, später im 12. Jahrhundert den Guilhem von Montpellier gehörte. Der Ort ist von ehemaligen Vulkanen umgeben, was den Boden zu ihren Füssen zu einem ganz besonderen Weinbaugebiet erhebt: Der Rosé Prieuré Saint Hippolyte von Fontès gehört zu den bekanntesten und meistgetrunkenen Weinen der Gegend.

Zu besichtigen :

  • Das Rathaus
  • Der Glockenturm
  • Die mittelalterliche Befestigungsanlage
  • Der Vulkan Céréssou
  • Das Schloss
  • La fontaine grande – der « große » Brunnen
  • Die Kirche Saint Hippolyte
  • La fontaine vieille – der « alte » Brunnen
  • Die Mädchenschule
  • Der Weinkeller

Fontès ist bekannt für seinen Rosé, der über eine eigene Bruderschaft verfügt: Die "Confrérie de Saint Hippolyte“. Zögern Sie nicht, der Weinkellerei einen kurzen Besuch abzustatten oder das traditionelle Dorffest im August „La nuit du rosé“ (die Nacht des Rosé) zu besuchen. Die beiden Campingplätze (L’Evasion, les Clairettes) inmitten der Weinfelder von Fontès beherbergen Sie gerne während Ihres Aufenthaltes.

Die beigefügten Bilder

L'église Saint Hyppolite de Fontés - JPEG - 113.8 kB
L’église Saint Hyppolite de Fontés

Crédit Octoprod

L'église Saint Hyppolite de Fontés - JPEG - 107.3 kB
L’église Saint Hyppolite de Fontés

Crédit Julien Bonet

Die Kirche Sainte Hypolite in Fontès - JPEG - 117.8 kB
Die Kirche Sainte Hypolite in Fontès

Crédit CC Clermontais

Eingang der Kirche Sainte Hypolite - JPEG - 125 kB
Eingang der Kirche Sainte Hypolite

Crédit Octoprod

Der Dorfbrunnen von Fontès - JPEG - 145.9 kB
Der Dorfbrunnen von Fontès

Crédit Julien Bonet

Der Dorfbrunnen von Fontès - JPEG - 54.5 kB
Der Dorfbrunnen von Fontès

Crédit CC Clermontais

Detail des Dorfbrunnens von Fontès - JPEG - 162.2 kB
Detail des Dorfbrunnens von Fontès

Crédit Octoprod

Der Glockenturm von Fontès - JPEG - 105.8 kB
Der Glockenturm von Fontès

Crédit CC Clermontais

Das ehemalige Schloss von Fontès - JPEG - 134.8 kB
Das ehemalige Schloss von Fontès

Crédit CC Clermontais

Die ehemalige Stadtmauer von Fontès - JPEG - 84.3 kB
Die ehemalige Stadtmauer von Fontès

Crédit CC Clermontais

 

Outils